Stadtsilouhette Hohenstein Ernstthal und Schriftzug Zuhause sein in Hohenstein-Ernstthal

Junge Mieter im Interview

Viele junge Menschen zieht es nach ihrem Schulabschluss in die großen Städte: Denn die deutschen Metropolen versprechen ein aufregendes, abwechslungsreiches Leben und locken mit vielen neuen Möglichkeiten, die es in ländlichen Regionen oft nicht gibt. Andererseits: Nicht jeder mag den Alltag in den großen Metropolen. Viele wissen eben auch das Leben in einer Kleinstadt, wie bei uns in Hohenstein- Ernstthal, zu schätzen. Weniger Anonymität, weniger Verkehr, weniger Trubel. Nach Hohenstein-Ernstthal kommen zum Beispiel viele junge Menschen durch das große sportliche Angebot in Vereinen. Wir haben mit zwei jungen Sportlern des VFL 05 Hohenstein-Ernstthal über Ihre Wohnsituation in der Schützenstraße 32 beziehungsweise Sonnenstraße 42 in Hohenstein-Ernsttahl gesprochen.

Wie lange wohnen Sie bereits in Hohenstein-Ernstthal und wie sind Sie auf Ihre Wohnungen aufmerksam geworden?

Mieter, Schützenstraße 32: Ich wohne seit Juli 2017 in meiner Wohnung in der Schützenstraße 32 in Hohenstein-Ernstthal. In die schöne Stadt im Erzgebirgsvorland und zu meiner Wohnung bin ich durch die Liebe zum Sport „Futsal“ gekommen. Hier spiele ich Hauptberuflich im VFL 05 Hohenstein- Ernstthal. Futsal ist der offizielle Hallenfußball des Weltverbandes der FIFA. Seit 2012 wird diese Sportart in Hohenstein- Ernstthal organisiert gespielt. In diesem Jahr wurden wir sogar Deutscher Futsal-Meister und qualifizierten uns für die UEFA Futsal Champions League 2018/2019.
Mieter, Sonnenstraße 42: Auch ich bin nach Hohenstein-Ernstthal gezogen, da ich Futsal-Spieler im VFL 05 Hohenstein-Ernstthal bin. Auf die Wohnung bin ich gemeinsam mit meinem Verein über den Internetauftritt der WG-Hot aufmerksam geworden und wohne seit dem 1. Oktober 2018 darin.

Wie gestaltet sich Ihre Wohnsituation? Was gefällt Ihnen besonders gut an Ihrer Wohnung? Mieter, Schützenstraße 32: Ich wohne in der 2-Raumwohnung in einer Wohngemeinschaft. Mein großzügig geschnittenes Zimmer ist für mich das Herzstück der Wohnung und gefällt mir sehr gut. Es ist mein Wohn-, Arbeits- und Schlafraum zugleich. Zu unserem Haus gehört ein großer Garten, den alle Mieter nutzen können. Im Sommer haben wir dort schon einige gemütliche Grillabende verbracht. Das schönste an meiner Wohnsituation ist aber die Nähe zu meiner Trainingsstätte. Diese liegt direkt neben meiner Wohnung und ist mit einem kurzen Fußmarsch erreicht. Perfekt!
Mieter, Sonnenstraße 42: Ich habe nach einer Wohnung gesucht, die genügend Platz für mich und meine Freundin bietet, die mit mir nach Hohenstein-Ernstthal gezogen ist. Dabei sind wir auf die Wohnung in der Sonnenstraße gestoßen. Die Wohnung hat einen offenen, modernen Schnitt und wirkt dadurch sehr hell und einladend. Besonders der weite Blick in das Erzgebirgsvorland aus dem Wohnzimmerfenster und von dem abgehenden, gemütlichen Balkon ist spitze.

Wie zufrieden sind Sie mit der Infrastruktur in unmittelbarer Umgebung Ihrer neuen Wohnung? Mieter, Schützenstraße 32: Ich bin mit meiner Wohnlage sehr zufrieden und das liegt nicht nur an der Nähe zu meinem Futsal-Verein. Direkt in der Nähe befindet sich der Bahnhof, von dem man gute Anbindungen in die unterschiedlichsten Ecken der Region hat. Auch mit dem eigenen Auto ist man schnell auf der Autobahn. Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe und sind zu Fuß oder nur kurzem Fahrweg erreichbar.
Mieter, Sonnenstraße 42: Auch ich finde die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz sehr gut. In 5 Minuten Fahrweg bin ich an unserer Trainingsstätte. Alles liegt sehr nah beieinander. Direkt vor der Haustür befindet zum Beispiel ein großes Einkaufszentrum.